Logo BMFSFJ
Archive durchsuchen
Mit der Suchfunktion können alle Texte des E&C-Archivs durchsucht werden.

alle Wörter
irgendwelche Wörter
exakter Ausdruck
auf einen Blick
aktuell im Internet

Europapolitik und europäische Erfahrungen

Europäische Initiativen und Programme

Aufbau, Organisation und Instrumente lokaler Beschäftigungsbündnisse am Beispiel des Territorialen Beschäftigungspaktes Berlin-Neukölln
Dieter Simon, Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub), Berlin | 5 Seiten lesen
Austausch im schulischen Bereich mit Comenius. Comenius in der Schulbildung
Hans Gregor, Comenius-Moderator | 3 Seiten lesen
Austausch im Vorschulbereich mit Comenius (Informationsforum)
Edith Kesberg, Sozialpädagogisches Institut NRW, Köln | 6 Seiten lesen
Chancenungleichheit und Gesundheitsförderung – Die EU-Perspektive
Michael Hübel, GD Gesundheit und Verbraucherschutz, EU Kommission, Luxembourg | 14 Seiten lesen
Die wichtigsten Etappen bei der Entwicklung von Handlungsstrategien des Europarats im Bereich Jugend und Sport
Ralf-René Weingärtner, GD für Jugend und Sport, Europarat, Strasbourg | 8 Seiten lesen
Erweiterte jugendpolitische Kompetenzen der EU – Die Folgen für Jugendpolitik und Jugendarbeit in Europa (E&C-Journal Nr. 14, Februar 2005)
Hans-Georg Wicke, JUGEND für Europa, Deutsche Agentur JUGEND, Bonn | 6 Seiten lesen
Europäische Strategien für die soziale Eingliederung Jugendlicher
Pierre Mairesse, GD Bildung und Kultur, Europäische Kommission, Brüssel | 3 Seiten lesen
Fachliche und politische Perspektive des „Berlin-Prozesses“
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 1 Seite lesen
Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds auf Länderebene
Silvia Schallau, BBJ Consult AG, Potsdam | 10 Seiten lesen
Ideen zum Fortgang des „Berlin-Prozesses“ und Hinweise für die Fachkonferenz
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 2 Seiten lesen
Impulse und Herausforderungen integrierter Strategien für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen
Christian Lüders, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) | 5 Seiten lesen
Internationaler Jugendaustausch & Europäischer Freiwilligendienst (Informationsforum)
Karin Schulz, Jugend für Europa, Bonn | 1 Seite lesen
Kampf gegen soziale Ausgrenzung und Armut von Familien in Großbritannien
Celi Burn, Home Office Family Policy Unit, London / Virginia Burton, Home Office Family Policy Unit, London | 6 Seiten lesen
LEONARDO da VINCI – Das gemeinschaftliche Aktionsprogramm in der Berufsbildung (Informationsforum)
Rita Müller, BBJ Consult AG, Potsdam | 4 Seiten lesen
Lokales Kapital für soziale Zwecke (LOS) – Aktivierung sozialer und beschäftigungswirksamer Potentiale vor Ort
Christoph Schwamborn, Regiestelle LOS, Stiftung SPI | 8 Seiten lesen
Neueste Entwicklung im Förderrecht: Maßnahmen der Bundesregierung (BSHG, SGB III) und europäische Förderwege (ESF, GI Equal)
Heide Dendl, SPI-ServiceGesellschaft mbH, Berlin / Roland Schauer, Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung | 1 Seite lesen
Schlussfolgerungen der Konferenz: Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen – Integrierte jugendpolitische Strategien in städtischen Gebieten
| 5 Seiten lesen
Strategien und Ziele der EU
Paloma Miersch, Zentrale Beratungsstelle für Träger der Jugendhilfe, BBJ SERVICE gGmbH, Berlin | 8 Seiten lesen
Was ist eigentlich die „offene Methode der Koordinierung“? (E&C-Journal Nr. 11. Mai 2003)
Hartmut Brocke, Stiftung SPI | 5 Seiten lesen

Strategien sozialer Integration in europäischen Kommunen

Beiträge der Referenten/innen aus den Panels (Originalbeiträge) anlässlich der Fachkonferenz „Soziale Brennpunkte – eine Herausforderung für eine integrierte Kinder- und Jugendpolitik“ vom 30. Januar bis 1. Februar 2006 in Straßburg
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 38 Seiten lesen
Bildungsprozesse in der Jugendarbeit im europäischen Kontext
Axel Pohl, Institut für regionale Innovation und Sozialforschung (IRIS) e.V., Tübingen | 6 Seiten lesen
Der Beitrag non-formaler Bildung für die beruflichen Perspektiven von benachteiligten Jugendlichen
Judith Schwarzburger, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 3 Seiten lesen
Die Bedeutung kommunaler und lokaler Strategien bei der sozialen Integration junger Menschen in Europa
Ulrich Bohner, Kongress der Gemeinden und Regionen Europas des Europarats, Strasbourg | 8 Seiten lesen
Dokumentation der Statements auf dem Abschlusspodium anlässlich der Fachkonferenz „Soziale Brennpunkte – eine Herausforderung für eine integrierte Kinder- und Jugendpolitik“ vom 30. Januar bis 1. Februar 2006 in Straßburg
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 13 Seiten lesen
Einwanderung / Interkulturalität: Strategisches Integrationsmanagement als kommunale Aufgabe (Panel II)
Dorit Meyer, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 2 Seiten lesen
Ergebnisse der Diskussion in den Panels anlässlich der Fachkonferenz „Soziale Brennpunkte – eine Herausforderung für eine integrierte Kinder- und Jugendpolitik“ vom 30. Januar bis 1. Februar 2006 in Straßburg
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 10 Seiten lesen
Good Governance und integrierte Ansätze – Standards für die Zusammenarbeit von Verwaltung, NGOs und Zivilgesellschaft
Rainer Schwarz, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 2 Seiten lesen
Impulse und Herausforderungen integrierter Strategien für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen
Christian Lüders, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) | 5 Seiten lesen
Interkulturelle Strategien und die Förderung von Toleranz im Gemeinwesen
Heike Riesling-Schärfe, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 1 Seite lesen
Interviews anlässlich der Fachkonferenz „Soziale Brennpunkte – eine Herausforderung für eine integrierte Kinder- und Jugendpolitik“ vom 30. Januar bis 1. Februar 2006 in Straßburg
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 5 Seiten lesen
Junge Menschen erobern Räume – Partizipation und Beteiligung vor Ort
Antje Klemm, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 3 Seiten lesen
Lebenskompetenz vermitteln – Erziehung und Bildung in benachteiligten Stadtgebieten (Panel I)
Heike Riesling-Schärfe, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 1 Seite lesen
Reden anlässlich der Fachkonferenz „Soziale Brennpunkte – eine Herausforderung für eine integrierte Kinder- und Jugendpolitik“ vom 30. Januar bis 1. Februar 2006 in Straßburg
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 9 Seiten lesen
Schlussfolgerungen der Konferenz: Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen – Integrierte jugendpolitische Strategien in städtischen Gebieten
| 5 Seiten lesen
Stärkung der Zivilgesellschaft und Partizipation (Panel IV)
Sabine Meyer, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 2 Seiten lesen
Steuerungsstrategien und lokale soziale Entwicklungskonzepte in benachteiligten Stadtgebieten (Panel III)
Rainer Schwarz, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 2 Seiten lesen
Strategien zur Verbesserung der Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen in Gebieten mit besonderem sozialen Erneuerungsbedarf
Marieluise Beck, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) | 4 Seiten lesen
Sure Start – Die Lage für Kinder und deren Familien ändern
Celi Burn, Home Office Family Policy Unit, London | 4 Seiten lesen
Vorwort zur Dokumentation: Integrierte Strategien für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen
Antje Klemm, Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 1 Seite lesen
Zum Berlin-Prozess – Die Soziale Stadt für Kinder und Jugendliche
Regiestelle E&C, Stiftung SPI | 2 Seiten lesen