A B C D E F G
H I J K L M N
O P R S T U V
W Y Z

Logo BMFSFJ
Archive durchsuchen
Mit der Suchfunktion können alle Texte des E&C-Archivs durchsucht werden.

alle Wörter
irgendwelche Wörter
exakter Ausdruck
auf einen Blick
aktuell im Internet

B

Bachor, Ursula, MÄDEA, Stiftung SPI, Berlin (Hg.)
Mädchen in sozialen Brennpunkten | 216 Seiten lesen
Backes, Herbert, Landesamt für Gesundheit und Soziales, Berlin
Peer Education | 6 Seiten lesen
Backhaus, Michael, Jugendberufshilfe Thüringen e.V., Erfurt
Bildung und Beschäftigung Jugendlicher im ländlichen Raum | 6 Seiten lesen
Backhaus, Michael, Jugendberufshilfe Thüringen e.V., Erfurt
Strategien der Kompetenzvermittlung bei benachteiligten Jugendlichen | 4 Seiten lesen
Badstübner, Frieder, Büro für Stadtratsangelegenheiten Zwickau
Kommunale Ausschüsse erfolgreich informieren | 5 Seiten lesen
Badzinski, Kornelia, BBJ Consult AG, Niederlassung Schönbeck
Expertise: Zum Einsatz von ESF-Mitteln in den Förderprogrammen für Jugendliche in den Bundesländern (Februar 2003) | 50 Seiten lesen
Balci, Nursel, JULIUS B., Gelsenkirchen / Schabler, Martin, JULIUS B., Gelsenkirchen
Julius B: „Jung sein und Leben in unserem Stadtteil“ – Bismarck / Schalke Nord | 6 Seiten lesen
Balci, Nursel, JULIUS B., Gelsenkirchen / Schabler, Martin, JULIUS B., Gelsenkirchen
Partizipation, Kooperation und Netzwerk im Quartier: „Und jetzt beteiligen wir euch” – Erfahrungen aus dem Quartiersmanagement in Gelsenkirchen Schalke Nord | 6 Seiten lesen
Bär, Gesine, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Gesundheitsfördernde Stadtteilentwicklung: Was wurde erreicht? | 3 Seiten lesen
Bär, Gesine, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung, Weeber+Partner, Berlin
Mehr Gesundheit im Quartier: Erfahrungen und Befunde aus stadtteilbezogenen Projekten | 4 Seiten lesen
Barloschky, Joachim, Projektgruppe Tenever, Bremen
Das internationale Bremen-Tenever | 6 Seiten lesen
Barloschky, Joachim, Projektgruppe Tenever, Bremen / Knauf, Anne, Kita Andernacher Straße, Bremen / Schreier, Maren, Projektgruppe Tenever, Bremen
Familienorientierte Kita-Arbeit: Baustein einer Quartiersentwicklung? | 6 Seiten lesen
Barloschky, Joachim, Projektgruppe Tenever, Bremen
Wo Quartiersentwicklung draufsteht muss auch Beteiligung drin sein – Ansätze und Erfahrungen aus Bremen-Tenever | 12 Seiten lesen
Barth, Wolfgang, AWO Bundesverband e.V., Bonn
Interkulturelles Netzwerk der Jugendhilfe – Versuch einer Bilanz. Bericht und Kommentar | 4 Seiten lesen
Bartscher, Matthias, Jugendamt, Stadt Hamm
Für integrierte Bildungsangebote im Stadtteil – Erfordernisse an die Qualifi­zierung und Erfahrungen mit neuen Konzepten (Schlaglichter) | 6 Seiten lesen
Bartscher, Matthias, Jugendamt, Stadt Hamm
Schlafende Riesen wecken: Partizipation und Beteiligung in sozialen Brennpunkten | 9 Seiten lesen
Bartscher, Matthias, Jugendamt, Stadt Hamm
Stadtteilarbeit als strategische Ausrichtung einer bürgernahen Verwaltung | 15 Seiten lesen
Bartscher, Matthias, Kinderbüro Stadt Hamm, Stadtteilkoordinator Hamm-Nord
Chancen und Grenzen der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen – Ermutigung zur Partizipation in der Stadtteilarbeit | 20 Seiten lesen
Bartscher, Matthias, Kinderbüro Stadt Hamm, Stadtteilkoordinator Hamm-Nord
Ermutigung zur Partizipation in E&C-Gebieten – Bericht über die Erfahrungen und das Benennen von Chancen für die freien Träger | 14 Seiten lesen
Bartscher, Matthias, Kinderbüro Stadt Hamm, Stadtteilkoordinator Hamm-Nord
Handlungsfeld Partizipation: Partizipation von Kindern und Jugendlichen – Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit | 7 Seiten lesen
Basaran, Emine, Quartiersmanagement Wrangelkiez, Berlin
Imece: Beteiligungs- und Aktivierungsverfahren türkischsprachiger Bewohner/innen | 2 Seiten lesen
Basaran, Emine, Quartiersmanagement Wrangelkiez, Berlin
Quartiersmanagement Wrangelkiez in Berlin | 2 Seiten lesen
Bau, Anne-Madeleine, Interdisziplinärer Forschungsverbund Epidemiologie in Berlin (Epiberlin)
Ernährungsverhalten von 3- bis 6-jährigen Kindern verschiedener Ethnien im Quartier Soldiner Strasse, Berlin-Wedding | 3 Seiten lesen
Bauer, Peter, all-in-one, Frankfurt am Main / Lorenz, Agnes, all-in-one, Frankfurt am Main
Gewusst wie – Bürgerbeteiligung im Stadtteil. Ein Handbuch für (Groß-)Gruppenmethoden | 71 Seiten lesen
Baum, Detlef, Fachhochschule Koblenz
Partizipation von Kindern und Jugendlichen: Neue Wege und innovative Ansätze der Beteiligung | 7 Seiten lesen
Baumann, Angelika, Gesundheitsamt Rostock
Pilotprojekt: „Evershagen – kinderfreundlicher Ortsteil“ – Stadtteilorientierte, integrierte Gesundheitsförderung im Rahmen des Gesunde-Städte-Projektes der Hansestadt Rostock | 2 Seiten lesen
Baumert, Martina, Jugendamt Landkreis Hersfeld-Rotenburg
Ergebnisse des Bundesmodellprogramms „Strukturschwache ländliche Regionen – Netzwerke und soziales Ehrenamt“ im Landkreis Hersfeld-Rotenburg | 6 Seiten lesen
Bax, Michael, Integrierte Gesamtschule Vahrenheide/Sahlkamp, Hannover / Fiss, Ekkehard, Integrierte Gesamtschule Vahrenheide/Sahlkamp, Hannover
Zugänge für Jugendliche organisieren – Das Stadtteilinformationssystem VASA-INFO im Internet | 5 Seiten lesen
BBJ SERVIS GmbH, Potsdam (Hg.)
Zugänge zu Arbeit und Beruf | 138 Seiten lesen
Beck, Marieluise, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Strategien zur Verbesserung der Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen in Gebieten mit besonderem sozialen Erneuerungsbedarf | 4 Seiten lesen
Becker, Gerd, Stadtverwaltung Frankfurt am Main
Erfahrungen, Forderungen und Ansprüche an die Integrations- und Vernetzungsarbeit in Kommunen | 4 Seiten lesen
Becker, Jürgen, Schulamt Essen
Interkulturelle Sprachförderung und Elternbildung im Elementarbereich: Rucksack | 6 Seiten lesen
Behn, Sabine, Camino – Werkstatt für Fortbildung, Praxisbegleitung und Forschung im sozialen Bereich gGmbH, Berlin
Erfahrungen aus der Erstellung und Umsetzung des Lokalen Aktionsplans für Toleranz und Demokratie in Potsdam | 9 Seiten lesen
Bellwinkel, Michael, Abteilung Gesundheit, BKK Bundesverband, Essen
Krankenkassen als Initiatoren der Gesundheitsförderung für benachteiligte Kinder und Jugendliche | 5 Seiten lesen
Bennewitz, Heiko, Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism) / Sänger, Ralf, Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism)
Von der Last zur Lust an der Zusammenarbeit – Handlungsempfehlungen zum Aufbau von Netzwerken gegen Jugendarbeitslosigkeit | 12 Seiten lesen
Berg, Annette, Jugendamt der Stadt Monheim am Rhein
Kinder fördern heißt Eltern fördern: Unterstützung von Familien und Kindern durch integrierte Dienste im Stadtteil | 7 Seiten lesen
Bertsch, Frank, Königswinter
Leben, Lernen, Lieben: Familienentwürfe junger Menschen in sozialen Brennpunkten und deren Förderung | 12 Seiten lesen
Biedermann, Lutz, Jobcenter U25, Stuttgart
Vorstellung kommunaler Praxis am Beispiel der ARGE der Stadt Stuttgart | 8 Seiten lesen
Bierschock, Kurt P., Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)
HIPPY: Home lnstruction Program for Preschool Youngsters | 3 Seiten lesen
Biewers, Sandra, Fachhochschule Köln / Helle, Ulrike, Jugendamt Oberbergischer Kreis, Gummersbach
Organisation, Koordination und Implemen­tierung eines „sozialen Frühwarnsystems“ als präventive Maßnahme der sozialräum­lichen Planung | 4 Seiten lesen
Bill, Gisela, Armut und Gesundheit in Deutschland e.V., Mainz
Gesundheit jetzt in sozialen Brennpunkten | 7 Seiten lesen
Bill, Gisela, Armut und Gesundheit in Deutschland e.V., Mainz
Gesundheit jetzt in sozialen Brennpunkten (Kurzfassung) | 4 Seiten lesen
Binne, Heike, Quartiersmanagerin in Bremen Lüssum-Bockhorn
Wohnen in Nachbarschaften – Projektentwicklung mit Migranten/innen | 4 Seiten lesen
Birkhölzer, Heike, Technologie-Netzwerk Berlin e.V.
Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Modellprojekt: Berliner Entwicklungsagentur für Soziale Unternehmen und Stadtteilökonomie – BEST, im Bezirk Berlin-Pankow | 3 Seiten lesen
Birkhölzer, Karl, Technische Universität Berlin
Lokale Netzwerke, erforderliche Standards und Strukturen am Beispiel von Netzwerken für soziale Unternehmen und Stadtteilökonomie | 9 Seiten lesen
Birkhölzer, Karl, Technische Universität Berlin
Soziale Ökonomie als Strategie sozialer und ökonomischer Integration benachteiligter junger Menschen – Erfahrungen aus dem Modellprogramm: Berliner Entwicklungsagentur für Soziale Unternehmen und Stadtteilökonomie – BEST | 10 Seiten lesen
Blättner, Beate, FB Pflege und Gesundheit, Fachhochschule Fulda / Geene, Raimund, Gesundheit Berlin e.V. / Hoppe, Birgit, Stiftung SPI / Kaba-Schönstein, Lotte, Fachhochschule Esslingen / Luber, Eva, Hochschule Magdeburg-Stendal, Magdeburg / Trabert, Gerhard, Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule, Nürnberg
Gesundheitsförderung und Prävention: Ein Thema der Qualifizierung für die Stadtteilarbeit? (Podiumsdiskussion) | 9 Seiten lesen
Blättner, Beate, FB Pflege und Gesundheit, Fachhochschule Fulda
Was muss jemand können, der Gesundheitsförderung im Stadtteil machen will? | 2 Seiten lesen
Bogumil, Jörg, Institut für Politikwissenschaft, Fernuniversität Hagen / Holtkamp, Lars, Institut für Politikwissenschaft, FernUniversität Hagen
Expertise: Entscheidungs- und Implementationsprobleme bei Sozialraumbudgets aus politikwissenschaftlicher Sicht (Januar 2002) | 36 Seiten lesen
Böhm, Bärbel, Bürgerbüro Chemnitz
Das Chemnitzer Projekt „Zwergenclub“ | 2 Seiten lesen
Böhm-Ott, Stefan, Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), Frankfurt am Main
Länderexpertise: Baden-Württemberg (Oktober 2002) | 17 Seiten lesen
Böhm-Ott, Stefan, Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), Frankfurt am Main
Länderexpertise: Bayern (Oktober 2002) | 20 Seiten lesen
Böhm-Ott, Stefan, Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), Frankfurt am Main / Partsch, Jochen, Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), Frankfurt am Main / Thies, Reinhard, Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), Frankfurt am Main
Länderexpertise: Hessen (Oktober 2002) | 21 Seiten lesen
Böhm-Ott, Stefan, Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V. (LAG), Frankfurt am Main
Regionale Förderlandschaft Baden-Württemberg | 1 Seite lesen
Böhme, Karin, Regionalstelle für Suchtvorbeugung, Greifswald
Gesunde Schule | 3 Seiten lesen
Bohn, Irina, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (ISS), Frankfurt am Main
Gender Mainstreaming – Eine WIN-WIN-Strategie für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kinder- und Jugendhilfe | 5 Seiten lesen
Bohner, Ulrich, Kongress der Gemeinden und Regionen Europas des Europarats, Strasbourg
Die Bedeutung kommunaler und lokaler Strategien bei der sozialen Integration junger Menschen in Europa | 8 Seiten lesen
Bommelmann, Annegret, Bürgermeisterin und Sozialdezernentin der Landeshauptstadt Kiel
Sozialräumliche Planung konkret – Unterschiedliche Planungsverständnisse, unterschiedliche Lösungen | 6 Seiten lesen
Boos-Krüger, Annegret, Forschung und Entwicklung Hessen GmbH - Servicestelle HEGISS, Kassel
Beiträge der Jugendhilfe zur nachhaltigen Stadtteilentwicklung | 1 Seite lesen
Boos-Krüger, Annegret, Forschung und Entwicklung Hessen GmbH - Servicestelle HEGISS, Kassel
Die Einbeziehung von Migrantenökonomien in Strategien stadtteilorientierter Wirtschaftsförderung | 7 Seiten lesen
Boos-Krüger, Annegret, Forschung und Entwicklung Hessen GmbH - Servicestelle HEGISS, Kassel
Soziale Stadtentwicklung in Deutschland – Implementationshürden und Lösungswege | 9 Seiten lesen
Börühan, Christiane, Begegnungszentrum Adalbertstraße, AWO, Berlin
HIPPY im Berliner Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg | 4 Seiten lesen
Bothmer, Henrik von, Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit (BAG JSA), Bonn
Niedrigschwellige Angebote in der Benachteiligtenförderung | 5 Seiten lesen
Bradna, Monika, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (ISS), Frankfurt am Main
Geschlechterdifferenzierung in der Praxis der Beteiligungsarbeit | 6 Seiten lesen
Brämsmann, Christa, Mütterzentrum Tenever, Bremen
Migration & Ehrenamt. Ehrenamtliche Tätigkeit am Beispiel des Mütterzentrums Tenever | 3 Seiten lesen
Braun, Frank, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI)
Demografischer Wandel und Fachkräftebedarf: Qualifizierungsreserven nutzen! | 5 Seiten lesen
Braun, Frank, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) / Brocke, Hartmut, Stiftung SPI / Gardemann, Manfred, Bundesagentur für Arbeit, Hannover / Schwarz, Rainer, Regiestelle E&C, Stiftung SPI / Wende, Lutz, Forschungsprojekt: Jugendsozialarbeit im Wandel, Wende-Organisationsberatung, Bornheim-Rösberg / Werner, Walter, Amt für Soziale Sicherung, Arbeitshilfen und Senioren, Mannheim
Die Chancen und Risiken der Arbeitsmarktreform für eine lokale Strategie der Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung aller jungen Menschen in E&C Gebieten – Ein Entwicklungsprogramm für Jugendamt und JobCenter? (Podiumsdiskussion) | 13 Seiten lesen
Braun, Frank, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI)
Die Modernisierung des Arbeitsmarktes und die berufliche Integration junger Menschen: Erfahrungen aus den E&C-Programmbausteinen FSTJ und Kompetenzagenturen | 9 Seiten lesen
Braun, Frank, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) / Reißig, Birgit, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI)
Wenn Kinder nicht zur Schule gehen – Schulverweigerung als Herausforderung für Jugendhilfe und Schule | 5 Seiten lesen
Braun, Peter, Meckenheim-Merl
Aus der Sicht des Zeitzeugen: Berufliche und soziale Integration junger Menschen | 6 Seiten lesen
Bräunicke, Sabine, Jugendamt Kyffhäuserkreis, Sondershausen
Ohne Ehrenamt läuft nichts?! Wunsch und Wirklichkeit – Ein Erfahrungsaustausch am Beispiel des Kyffhäuserkreises | 5 Seiten lesen
Bräunicke, Sabine, Jugendamt Kyffhäuserkreis, Sondershausen
Strategien und Ergebnisse im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Strukturschwache ländliche Regionen-Netzwerke und soziales Ehrenamt“ im Kyffhäuserkreis/Thüringen | 4 Seiten lesen
Brayer, Werner, Kinder-­ und Familienzentrum Schnelsen, Hamburg
Interkulturelle Gesundheitsförderung und Prävention: Mit Migranten für Migranten | 4 Seiten lesen
Breitenfeldt, Cordula, Stadt Oldenburg, Koordinierungsstelle Gemeinwesenarbeit Bloherfelde / Eversten
Generations-­ und nationalitätenüber­greifende Arbeit – Gemeinwesenarbeit Blo­herfelde / Eversten des Jugendamtes der Stadt Oldenburg | 2 Seiten lesen
Breitinger, Marlies, Freundeskreis der Eduard-Spranger-Schule, Reutlingen
Der Freundeskreis der Eduard-Spranger-Schule | 2 Seiten lesen
Breuer, Christoph, Institut für Soziologie, Deutsche Sporthochschule, Köln
Integrationswerkstatt Sport – Die Integrationspotenziale des Sports | 5 Seiten lesen
Brings, Gabriele, Jugendamt Berlin-Lichtenberg
Aktivierungshilfen als kofinanziertes Angebot von Jugendamt und JobCenter im Stadtbezirk Berlin-Lichtenberg | 2 Seiten lesen
Britz, Fred, SOS-Berufsausbildungszentrum, Berlin / Pede, Rainer, Jugendamt Berlin-Mitte
Arbeitsmarktintegration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund Kooperationsmodell: Aktivierende Berufliche Orientierung (ABO) – Fallbeispiel Berlin-Mitte | 7 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Angebot der Stiftung SPI für die Regiestelle E&C: Soziale Arbeit als Koproduktion. Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten | 60 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Benachteiligtenförderung als Motor und Impulsgeber zukünftiger Integrationsstrategien: Standards und Modelle der beruflichen und sozialen Integration junger Menschen. Begrüßung und Einführung | 2 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI / Braun, Frank, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) / Gardemann, Manfred, Bundesagentur für Arbeit, Hannover / Schwarz, Rainer, Regiestelle E&C, Stiftung SPI / Wende, Lutz, Forschungsprojekt: Jugendsozialarbeit im Wandel, Wende-Organisationsberatung, Bornheim-Rösberg / Werner, Walter, Amt für Soziale Sicherung, Arbeitshilfen und Senioren, Mannheim
Die Chancen und Risiken der Arbeitsmarktreform für eine lokale Strategie der Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung aller jungen Menschen in E&C Gebieten – Ein Entwicklungsprogramm für Jugendamt und JobCenter? (Podiumsdiskussion) | 13 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Die Programmphilosophie E&C | 3 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
E&C – Ein attraktives Angebot mit Zukunft | 3 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten (Kurzfassung April 2001) | 32 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Handlungsstrategien zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in sozialen Brennpunkten – Die Rolle der freien Träger im E&C Prozess | 8 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Integration durch Bildung: Ergebnisse der Arbeitsgruppe | 2 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Kinder- und Jugendarbeit auf dem Land. Begrüßung und Einführung | 4 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Kommunale Steuerung und Soziale Arbeit als Koproduktion – Standards eines sozialen, integrierten Stadtteilmanagements | 5 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Pfusch am Kind wird teuer! Frühkindförderung / Familienförderung – Integrierte Dienste im Stadtteil und lokale Aktionspläne (E&C-Journal Nr. 12, Februar 2004) | 13 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Philosophie und Umsetzungsstand der E&C-Programmplattform | 3 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Plädoyer für einen Kulturwechsel in der aktuellen Bildungsdebatte – 15 Thesen | 4 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Programmplattform „Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten“ (E&C) | 2 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Programmplattform des Bundesmodellprogramms „Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten“ (E&C) | 2 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Quartiersmanagement: Steuerungsinstrument einer sozialen Stadt- und Landentwicklungsstrategie | 7 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Soziale Arbeit als Koproduktion – 10 Empfehlungen zur Nachhaltigkeit kommunaler Strategien sozial(räumlich)er Integration (E&C-Journal Nr. 7, August 2002) | 10 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Soziale Arbeit als Koproduktion – Erfahrungen aus der Programmplattform E&C | 5 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Soziale Arbeit als Koproduktion – Idee, Umsetzung und Perspektiven integrierter Handlungsansätze in der sozialen Stadtteilentwicklung für Kinder, Jugendliche und Familien | 7 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Sozialräumlichkeit als neue Form kommunaler Politikgestaltung. Handlungsempfehlungen aus den Erfahrungen der Bundesprogramme Soziale Stadt, E&C, LOS u.a. | 5 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Stichworte zur Einführung: Der Sozialraum als Bildungsraum | 2 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Trialog Stadtentwicklung, Jugendhilfe, Gesundheitsförderung – Vergleichbare Ansätze, gemeinsame Ziele: Jugendhilfe | 6 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Vernetzung, Ressourcenoptimierung und Projektfinanzierung | 2 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Was ist eigentlich die „offene Methode der Koordinierung“? (E&C-Journal Nr. 11, Mai 2003) | 5 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Zusammenfassung des 1. Werkstattgesprächs zum Bundesmodellprogramm des BMFSFJ: Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten (E&C-Journal Nr. 1, Oktober 2000) | 4 Seiten lesen
Brocke, Hartmut, Stiftung SPI
Zuwanderer in der Stadt – Integration und sozialer Zusammenhalt durch integrierte Ansätze in benachteiligten Stadtteilen | 4 Seiten lesen
Bröker, Detlef, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Anforderungen an die Vernetzung der Integrationsarbeit vor Ort | 6 Seiten lesen
Bruckdorfer, Matthias, Diakonisches Werk der EKD, Berlin
Erfahrungen und Erkenntnisse des Bundesmodellprojekts „Sozialräumliche Familien- und Jugendarbeit“ | 6 Seiten lesen
Brüggemann, Ulrich, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI)
Erfahrungen mit der Umsetzung der „Lokalen Aktionspläne“ im Rahmen des Bundesmodellprogramms „Entimon – gemeinsam gegen Rechtsextremismus und Gewalt“ | 2 Seiten lesen
Brülle, Heiner, Amt für Soziale Arbeit, Wiesbaden / Siegeroth, Klaus, ARGE „Arbeitplus“, Bielefeld
Eckpunkte kommunaler Konzepte für die berufliche Integration von jungen Menschen | 5 Seiten lesen
Brülle, Heiner, Amt für Soziale Arbeit, Wiesbaden
Hürden nehmen – Übergänge gestalten: Lokale Kooperation von Schule, Jugendhilfe, Agentur für Arbeit und Jobcenter | 8 Seiten lesen
Buhr, Reinhold, Verein für Jugendhilfe, Karlsruhe
Beispiel Karlsruhe: Der Verein für Jugendhilfe | 1 Seite lesen
Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit (BAG JAW), Bonn (Hg.)
Partizipation und Chancengleichheit zugewanderter Jugendlicher | 212 Seiten lesen
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hg.) / Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Bevor es zu spät ist – Präventiver Kinder- und Jugendschutz in sozialen Brennpunkten | 120 Seiten lesen
Bundesjugendkuratorium (BJK) / Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (AGJ), Berlin / Sachverständigenkommission für den Elften Kinder- und Jugendbericht
Bildung ist mehr als Schule – Leipziger Thesen zur aktuellen bildungspolitischen Debatte | 3 Seiten lesen
Bundesjugendkuratorium (BJK)
Gegen den irrationalen Umgang der Gesellschaft mit der nachwachsenden Generation – Thesen des Bundesjugendkuratoriums | 9 Seiten lesen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) / Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hg.)
Bevor es zu spät ist – Präventiver Kinder- und Jugendschutz in sozialen Brennpunkten | 120 Seiten lesen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Einführungstext: Programmplattform Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten (E&C) | 5 Seiten lesen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Kinder- und Jugendplan des Bundes. Richtlinien des BMFSFJ vom 19. Dezember 2000 (505 T – 2411 / 2001) | 31 Seiten lesen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) / Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI) / Stiftung SPI, Berlin
Lokale Aktionspläne für Toleranz und Demokratie – Gemeinsame Standards | 1 Seite lesen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Modellprogramm „Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit“. Neue Modellphase „Kompetenzagenturen“ (Stand: 2001) | 2 Seiten lesen
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Programm „Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ | 11 Seiten lesen
Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW)
Verwaltungsvereinbarung von Finanzhilfen des Bundes an die Länder nach Artikel 104 a Absatz 4 des Grundgesetzes zur Förderung städtebaulicher Maßnahmen | 34 Seiten lesen
Burchardt, Susann, Deutsches Jugendinstitut e.V. (DJI)
Wirksamkeit lokaler Netzwerke und die Ausprägungen kommunalpolitischer Steuerung – Das Bundesmodellprogramm „Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten“ (E&C) | 14 Seiten lesen
Burdorf-­Schulz, Jutta, Kinder­ und Familien­zentrum Schillerstraße, Berlin
Der positive Blick auf Kinder und Eltern | 3 Seiten lesen
Burdorf-­Schulz, Jutta, Kinder­ und Familien­zentrum Schillerstraße, Berlin
Kinder- und Familienzentrum Schillerstraße: Das erste Early Exellence Centre in Berlin | 6 Seiten lesen
Bürger, Ulrich, Institut für soziale Arbeit e.V. (ISA), Münster / Herweg, Oliver, Jugendamt der Stadt Stuttgart
Sozialraumbudgets – Restriktive Instrumente technokratischer Steuerung oder hilfreiche Elemente einer lebensweltorientierten Jugendhilfe? | 12 Seiten lesen
Burgmeier, Klaus, Amt für Soziale Arbeit, Wiesbaden
AKTiS – Aktiv im Stadtteil. Ein Projekt des Amtes für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden | 5 Seiten lesen
Burgmeier, Klaus, Amt für Soziale Arbeit, Wiesbaden / Unkhoff, Margarete, Amt für Soziale Arbeit, Wiesbaden
Wiesbaden – Über Projekte mit Bürgerinnen und Bürgern Stadtteile gemeinsam gestalten | 7 Seiten lesen
Burhop, Ute, Sprachberatungsstelle Berlin-Reinickendorf / Mönnich, Heino, Bezirksamt Reinickendorf, Berlin
Kleines (praxisorientiertes) Kompendium zur Sprachentwicklung | 1 Seite lesen
Burn, Celi, Home Office Family Policy Unit, London / Burton, Virginia, Home Office Family Policy Unit, London
Kampf gegen soziale Ausgrenzung und Armut von Familien in Großbritannien | 6 Seiten lesen
Burn, Celi, Home Office Family Policy Unit, London
Sure Start – Die Lage für Kinder und deren Familien ändern | 4 Seiten lesen
Burton, Virginia, Home Office Family Policy Unit, London / Burn, Celi, Home Office Family Policy Unit, London
Kampf gegen soziale Ausgrenzung und Armut von Familien in Großbritannien | 6 Seiten lesen
Buruck, Jan, Aktion Zivilcourage, Pirna / Ulbig, Sarah, Aktion Zivilcourage, Pirna
Aktion Zivilcourage Pirna – Eine Jugendinitiative gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit | 6 Seiten lesen
Buschkowsky, Heinz, Bezirksbürgermeister Berlin-­Neukölln
Neuköllner Realitäten – Medienwelten und Lebenswelten | 4 Seiten lesen
Buschsieweke, Elisabeth, Gütersloh
Benachteiligtenförderung als Motor und Impulsgeber zukünftiger Integrationsstrategien | 3 Seiten lesen
Busemann, Beate, Diakonie Düsseldorf
STEP Elterntraining | 3 Seiten lesen